Das Adventsfest der 100.000 Lichter

In wenigen Minuten ist es soweit: Das Adventsfest der 100.000 Lichter mit Florian Silbereisen beginnt Gespannt darf man darauf warten, wer der Lied mit den 100.000 Lichtern in diesem Jahr singt. Beispiel: Im Jahr 2017 trug Mireille Mathieu den Titel vor. Informationen zum Friedenslicht von Bethlehem:

http://musikwelt.eu/friedenslicht-von-betlehem/

Die Fans von Feuerherz werden dem Abend etwas traurig entgegen schauen, da die Band heute Abend leider ihren letzten Auftritt hat.

„Es schneit“ mit den kleinen Spatzen und Kerstin Ott. Angelo Kelly und seine Familie sind dabei – sie präsentieren eine Neuaufnahme von „White Christmas“. Anna-Carina und Stefan Mross präsentieren ihre Version von „Little Drummer Boy“ – dem Trommelmann. Beatrice Egli singt ihren Titel „Kleiner Stern“ und wird in diesem Jahr „Lied der 100.000 Friedenslichter singen.

Christin Stark singt „Merry Christmas“ und es gibt Familienbilder zu sehen. Olaf singt mit seinen Enkeln „Hallo lieber Weihnachtsmann“. Auch das Nürnberger Christkind ist heute in der Sendung zu Gast. Florian Silbereisen singt mit Miguel „Winterkinder“. Hanna aus Österreich ist dabei und singt „Es wird schon gleich dumpa“. Nun folgt Andy Borg mit „Weihnachten steht vor der Tür“. Außerdem hat Andy Borg erzählt, wie wunderschön Weihnachten er erleben durfte. Uschi Glas liest die Adventsgeschichte 2020.

Marina Marx ist ebenfalls dabei und trägt „An Weihnachten brauch ich Dich – Alles was ich will“.

Nun singt Feuerherz „Wenn Herzen auseinandergehen“.

Ein Titel, der mit Weihnachten untrennbar verbunden ist: In der Weihnachtsbäckerei mit Bernhard Bettermann und Alexa Maria Surholt. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ist einer der Weihnachtsklassiker. Ella Endlich singt „Küß mich, halt mich, lieb mich“ – die Melodie des Märchenklassikers. Patricia Kelly singt „This is Christmas“.

Wirklich einer der schönsten Titel zur Weihnachtszeit: Mary’s Boy Child – Patricia Kelly, Florian Silbereisen und The Golden Voices of Gospel. Nun steht Howard Carpendale auf der Bühne und „wartet auf den ersten Schnee“. Außerdem präsentiert er ‚Do they know it’s Christmas Time.

Ich konnte nicht alles zu Ende schauen. Doch was ich sah war wie immer für mich überzeugend. Besonders schön finde ich die Geschichte mit den 100000 Friedenslichtern, die sich immer weiter verbreiten.