Einblick in die Krebserkrankungen

Krebs einmal ist schon schlimm genug – ein zweites Mal natürlich extrem heftig. Schlimmer ist die Erkenntnis, dass man aufgrund einer oder zweier Krebserkrankungen in der Öffentlichkeit blamiert wird, ohne das man überhaupt nach Fakten (wie zum Beispiel nach der Tätigkeit in einem Redaktionsbüro in Berlin-Kreuzberg) gefragt wird. Daher sind hier nun einige Belege aus der Zeit meiner Krebserkrankungen seit Ende 2001.

SCAN_20171012_202816448

Vor einigen Wochen stand der Bericht über eine Bloggerin in der Zeitung, die eine Krebserkrankung vorgetäuscht hat. Jetzt musste ich mich selber wegen meiner ersten Krebserkrankung rechtfertigen, weil man offenbar der Öffentlichkeit mitgeteilt hat, das ich immer wieder regelmäßig bestimmte Häuser aufsuche. Allerdings hat man wohlweislich wohl verschwiegen, dass sich an den Häusern Schilder von Arztpraxen befinden, die ich aufgrund meiner Erkrankungen regelmäßig zu ärztlichen Kontrollen aufsuche:

SCAN_20171013_075028480

SCAN_20171016_080423527

Eine ganz wichtige Rolle in meinem Leben spielt seit August 2014 diese Mannschaft:

Bildrechte beim BVB bzw. Florian Groeger

Das Problem mit dem Spam sollte bis auf weiteres behoben sein. Es tut mir leid, wenn von der Abschaltung jetzt auch die Kommentatoren betroffen sind, die ehrliche Hinweise gegeben haben.

Ich bekomme bei Facebook momentan laufend Freundschaftsanfragen mit erotischen Einflüssen. Alle Anfragen werden prinzipiell abgelehnt und als Spam gekennzeichnet, damit eine Wiederholung nicht erfolgen kann.