De Bläck Fööss

Aus dem Karneval sind die Bläck Fööss schon lange nicht mehr wegzudenken. Einen Namen haben sie sich mit Liedern wie „Mer lasse den Dom in Kölle“. Es ist die Kölner Mundart, die die Band Die Geschichte der Band hat allerdings bereits vor dem Jahr 1970 begonnen.

Ein kurzer Einblick in die Musikgeschichte

Ihre musikalische Plattform sind für die einzelnen Mitglieder in verschiedenen Beatgruppen in Köln zu sehen. Als Vorläufer der Band gelten Singing End, Stowaways sowie The Beat Stones. Auch mit den späteren Bands erfolgte zunächst die Präsentation von englischen Titeln. Bald machte sich im Hinblick auf Karnevalsliedern eine Nachfrage bemerkbar. Daher entschloss sich die Band, Titel in Kölsch aufzunehmen. Gleichzeitig entstand der Name „De Bläck Fööss“ als Pseudonym. Nur wenige Jahre später begann sich die Band mit humorvollen und einfallsreichen Titel einen Namen zu machen. Der Erfolg hält bis zum heutigen Tag an. Aktuell gehören folgende Mitglieder zur Band:

Mirko Bäumer

Ernst „Erry“ Josef Stoklosa

Günther Antonius „Bömmel“ Lückerath

Hartmut Reinhold Priess

Pit Hupperten

Ralph „Gus“ Gusovius und

Andreas Wegener.

Hinweise zur Musik

Mittlerweile hat die Band mehr als 40 Alben sowie eine DVD veröffentlicht. Dazu gehören die Titel

Uns Johreszigge

Loss mer uns verdrare

Best of … zum danze!

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025