Archiv der Kategorie: Arbeitsunterlagen

Meine Rezensionen

Über meine Rezensionen habe ich schon oft gesprochen. Hier sind einige Beispiele vor Disks und Büchern, die mir zur Rezension vorlagen. Diese sind teilweise bereits auf meiner Domain www.bunte-filmwelt.de zu finden:

Bei Rezensionen ist auch immer auf das Ende vom Text zu schauen und nicht nur oben. Schließlich steht unten mitunter ein anderer Name. Mehr als 960 Disks sind in einem Fotoalbum in Facebook zu finden! Tipp: Namen stehen mitunter am Ende des Textes und stimmen nicht mit dem Namen im oberen Bereich überein!  

Meine Verwaltungslaufbahn

Hier sind erste Nachweise zu meiner Verwaltungslaufbahn. Beim ersten Dokument handelt es sich um meinen Arbeitsvertrag mit dem Land Berlin:

Mein Dienstausweis:

Einer meiner Verwaltungslehrgänge:

Der Antrag für die später gewährte Leistungszulage:  

Das zweite Schreiben stellt die Eingruppierung beim Amt zur Regelung offener Vermögensfragen dar. Dort waren meine Geschäftszeichen VI A 22 und VI B 41! 

Weiterbildung im Amt zur Regelung offener Vermögensfragen:

iDie Schulung für das System Veradok:

Tipp – Jobcenter

Der Fantasie wird heutzutage offenbar mehr denn je Bedeutung beigemessen. Eine Klärung eines Sachverhaltes streben scheinbar nur wenige an. Dies führt halt dann auch dazu, dass es immer mehr Regelungen gibt, die allerdings wiederum nicht jeder kennt. Das Problem ist, dass aus dieser Unkenntnis – wenn man keine zeitnahe Klärung anstrebt – Missverständnisse entstehen können, die vermeidbar sind. Doch wie findet man einen Weg, um diese Missverständnisse zu vermeiden. Ich glaube, dass hier ein guter Weg gegeben ist, weil diese Beiträge dauerhaft bestehen bleiben. Aus diesem Grund gebe ich hier noch einen Hinweis zum Thema Jobcenter. Inwieweit die Thematik auf alle Bundesländer zutrifft, kann ich nicht beurteilen. Dies sollten gegebenenfalls die einzelnen Bundesländer prüfen.

Es geht um die Jobcenter, bei denen es in einzelnen mehrere Standorte in einem Bezirk gibt. Innerhalb eines Jobcenters gibt es wiederum unterschiedliche Abteilungen. Personen, die dort anhängig sind und die eine Gewerbeanmeldung besitzen, sind nie in der gleichen Abteilung zu finden wie Jobsuchende. Hat ein Jobcenter mehrere Standorte, sind mitunter einzelne Abteilungen ausgelagert. Mitunter greift auch eine Organisation aufgrund von Postleitzahlen. Das Jobcenter Mitte ist ein gutes Beispiel, da es fünf Standorte hat:

Spittelmarkt

Wedding

Leopoldplatz

Lehrter Straße

Sickingenstraße.

Bestehen Unstimmigkeiten hinsichtlich der Zuständigkeit, weil jemand nicht beim Jobcenter am Wohnort erscheint, kann dies daran liegen, dass er von einer anderen Abteilung betreut wird. Bei mir ist es so, dass ich aufgrund meiner Erkrankungen seit dem Jahr 2006 eine Gewerbeanmeldung als Kleinunternehmerin habe. Mein Konzept ist auch schon vor Jahren von einer Existenzgründungsberaterin geprüft und für tragfähig befunden worden. Eines der fünf Jobcenter ist für mich zuständig, jedoch nicht das am Wohnort.

Meiner Meinung nach – gut, dass sollten die zuständigen Stellen oder Behörden entscheiden – sollte im Hinblick auf die verschiedenen Jobcenter eine Prüfung erfolgen, ob es pro Bezirk oder Stadt nur einen Standort gibt. Dies kann gerade auch für Unternehmen eine wertvolle Hilfe sein, da dank der vielen Kommunikationsmöglichkeiten der Spielraum für Unsicherheiten groß ist. 

Krebs-Alarm – die dritte Krebserkrankung?

Als Krebskranke muss man regelmäßig zu ärztlichen Kontrollen. Dies hat ja den Hintergrund, um im Falle einer erneuten Erkrankung schneller reagieren zu können. Am 23.08.2018 trat nun der Fall ein, den sich kein Kranker wünscht. Es wurde ein Größenwachstum am Tumor diagnostiziert, was einen riesigen Schock  zur Folge hatte. Schließlich waren die Nebenwirkungen nicht mehr so stark zu spüren und ich etwas mehr auf dem Weg zurück ins normale Jobleben. Zudem befinde ich mich ja gerade seit Ende 2016 mitten in der Behandlung meiner zweiten Krebserkrankung.

Ich bekam innerhalb weniger Tage ein Termin zum Gespräch in der Strahlentherapie. Die Worte, die teilweise gefallen sind, waren äußerst ernst.

Bei meiner Onkologin wiederholten sich die ernsten Worte. Doch es gab auch den Hinweis, dass ohne eine Biopsie keine weiteren Schritte geplant werden. Also würde im nächsten Schritt ein Krankenhaus ausgesucht, in dem die Biopsie erfolgen sollte. Jedoch fand der Termin erst Mitte September statt, sodass Platz für viele Fragen ist. Immerhin stand eine dritte Krebserkrankung im Raum. Nach dem Termin am 17.09.2018 erhielt ich  einige Tage später den Bescheid, das sich laut Biopsie-Befund an der Stelle des Tumors gutartiges Narbengewebe befindet. Doch da gab es noch diese Unstimmigkeit in den Bildern. Daher wurde nochmal ein Termin zur Nachkontrolle im Krankenhaus angesetzt.

Ende September war auf den Bildern nichts zu sehen, was Anlass für eine weitere Biopsie gab. Richtig erholen kann man sich von so einem Schreck nicht. Zudem kam dazu, dass ich natürlich am Geburtstag wieder fast komplett allein war.

Das Fazit aus dieser Geschichte lautet, dass ich in drei beziehungsweise sechs Monaten wieder zur Kontrolle ins Krankenhaus darf. Allerdings gilt gerade bei dieser Erkrankung: Lieber einmal zu viel zum Arzt als zu wenig.

An der bisherigen Therapie ändert sich nichts. Der nächste Untersuchungszyklus erwartet mich im Januar. Und dann bitte hoffentlich ohne einen Verdacht. 

 

Responsive Webdesign

Einst gab es nur den PC. Da war die Darstellung von Webseiten einfach. Schließlich wurde eine Webseite nur auf einem Ausgabegerät veröffentlicht. Lange schon hat sich die Welt verändert, wie an der Vielzahl der mobilen Endgeräte oder besser Smartphones deutlich wird. Die einst starren Webseiten müssen nun auf unterschiedlichen Geräten angezeigt werden. Da nicht jeder diese Thematik kennt, kann dies zur Verunsicherung führen. Das Zauberwort in diesem Fall heißt „Responsive Webdesign“.

Wer mehr über diese Thematik erfahren möchte, erfährt unter diesen Links weitere wichtige Informationen zu diesem Thema:

https://de.wikipedia.org/wiki/Responsive_Webdesign

https://www.responsive-webdesign.mobi/was-ist-responsive-webdesign/

https://www.siteway.de/journal/responsive-webdesign-einfach-erklaert/

Oft kann schon ein Vergleich der Anzeige von Webseiten auf dem PC und auf mobilen Endgeräten helfen.