Michael Morgan – Nur vom Feinsten – Von Anfang an gut

Seit mehr als 30 Jahren steht Michael Morgan (Fanclubleiter Marco – dessen Bruder Marcel) auf der Bühne und begeistert seine Fans wie auch mich, da ich seit langem sein Fan bin (Später dazu etwas mehr). Während dieser Zeit hat er eine Reihe von Hits gehabt, die seine Fans natürlich bis heute gern hören. Dazu gehören die Titel „Christin“, „Es schießt ein Blitz in meinen Kopf“ und „Ich bin dein Pilot“. Außerdem gibt es Alben wie „Mit Ecken und Kanten“, das Titel wie „Einmal ist keinmal“ oder „Geschworen“ enthält. Im Jahr 2017, wann genau ist mir nicht bekannt“ hat Michael Morgan dieses Album veröffentlicht. Enthalten sind darauf die folgenden Titel:

Nimm mein Herz

Engel in Blue Jeans

Beautiful Sunday

Geliebt, gelitten, gelacht und geweint

Herzschlag bis zur Ewigkeit

Mal angenommen

Wenn der Regen fällt

Lass uns zu den Sternen fliegen

Zuerst kam die Sonne

Nur dein junges Herz

Du und ich

In der Tiefe der Nacht

Mein Herz ruft S.O.S.

Wie Fackeln im Sturm

Sommer, Sonne, Strand und Meer

Ich bin dein Pilot

Liebe und Tränen

Seit wir uns lieben – Single Version

Musst du durch 1000 Feuer gehen

Verzeih‘ mir

Über alles auf der Welt

Anmerkung: Inhalt folgt

Man kann in Geschichten nicht vernünftig agieren, wenn man den kompletten Zusammenhang nicht versteht. Inzwischen ist dies für mich verständlich, sodass ich fassungslos bin, was mein früheres Wohnumfeld angeht. Zunächst ein kleiner Blick zurück: Etwa im Jahr 1993 – ich war da noch verheiratet – sah ich in einer Frauenzeit das Bild eines Sängers. Seit dieser Zeit bin ich Fan von Michael Morgan. Was war das für ein süßes Bild – so beindruckend. Die Zeit verging und es folgte die erste Behandlung gegen Krebs, die zehn Jahre andauerte. Während dieser Zeit motivierte ich mich mit dem Titel: Komm steh wieder auf. Ich habe das Michael auch später nach 2012 geschrieben. Auch Krebskranke brauchen Motivation, wenn man wenigstens halbwegs mit eingeschränkten gesundheitlichen Voraussetzungen zurück in die Unabhängigkeit möchte. Fortsetzung folgt Auf die Idee, das man mich auch durch das häufige Hören eines Titels hören finden könnte, bin ich natürlich nicht gekommen. Und doch weiß ich inzwischen, das ich Michael schon vor 2010 begegnet bin, ihn jedoch nicht erkannt habe. Und da taucht das erste Unverständnis für mein früheres Umfeld auf, gerade weil diese von meiner Krebserkrankung wussten. Warum konnte man mich nicht schon 2008 darauf ansprechen, das ich gesucht werde.

Im Jahr 2012 ging für mich ein Traum in Erfüllung. Langsam wurden die Schritte auf Facebook sicherer und meine Selbständigkeit weiter voran. Da suchte ich nach Michael Morgan bei FB und wurde fündig. Es dauerte noch bis zum Sommer 2012, bis ich beim ersten Auftritt von Michael dabei war.

Es folgten viele weitere Auftritte, bei denen ich dabei war, auch wenn ich nicht immer alle Reaktionen verstand, die ich heute verstehe. Ich war bei Autogrammstunden dabei und bei einem Auftrktt im Havelpark Dallgow-Döberitz. Dann jedoch kam der Zeitpunkt, an dem der zweite bis dahin ruhige Tumor zu wachsen anfing. Meine zweite Krebsbehandlung begann im 4. Quartal 2016. Natürlich ist auch eine zweite Strahlentherapie nicht einfach. Es bedarf eines harten Training, wenn man wenigstens halbwegs aktiv sein will. Also fing ich an, meine Webseiten weiter auszubauen und zu beobachten. Gleichzeitig begann ich täglich zu trainieren. Wie ich Michael direkt erreichen konnte, wusste ich ja nicht ebenso wenig wie die Frage, ob Michael meine Nachrichten erreicht haben, die ich an seinen Fanclubleiter geschickt habe. Vor wenigen Wochen sprach Sängerin Nadine Fabielle über ihren Beruf, wobei ich  nicht das Singen meine. Plötzlich wurde mir klar, wem ich im Rahmen meiner Arbeit begegnet bin. Es gibt viele Unternehmen, die international agieren. Die Begegnung war bei solch einem großen Unternehmen. Aufgrund vieler Medikamente und der früheren Chemos kann ich manche Begegnung nicht so schnell verarbeiten.

Nun habe ich offenbar nicht das größte Glück mit einigen meiner Ex-Arbeitgeber gehabt. Sofern es dadurch für Michael in der Ausübung seiner vielfältigen Arbeit zu Problemen gekommen ist, kann ich mich nur bei Michael, seinen Geschwistern und den entsprechenden Firmen entschuldigen, das ich nicht eher den Wissenssrand von heute hatte. Leider habe ich momentan noch nicht genug Budget, um sofort loszufahren. Meinen Versuch, den Führerschein zu erlangen konnte ich aufgrund von familiären Krankheitsfällen nicht erfolgreich beenden. Ich arbeite am Budget.

Ich denke allerdings, dass unter Kenntnis dieser Personen, um welchen Michael es geht und was es mit Marco und Marcel auf sich hat, das Leben etwas einfacher werden sollte.

Über die Firma Manpower habe ich im Jahr 1999 im Berliner Umland gearbeitet – meiner Meinung nach, eine Tatsache, die sich einfach recherchieren lässt. Die Frage, warum man mich auch 2020 noch damit nervt, können andere besser beantworten!